EU, Bund, Land

Die alljährlich nötigen Arbeiten zur Gewässerunterhaltung sowie der Betrieb von Siel und Schöpfwerk werden nahezu ausschließlich aus den Beiträgen der Beitragszahler bestritten. Erst wenn Kosten von mehr als 20,- EUR/ha, bei rd. 24.000 ha Verbandsgebiet sind das 480.000,- EUR, nachgewiesen werden, besteht Aussicht auf eine geringe Beteiligung des Landes Niedersachsen.

Die EU beteiligt sich mit 53 % an der aktuellen Grundinstandsetzung der Elektrotechnik im Schöpfwerk am Leybuchtsiel.

Gewässer-Ausbaumaßnahmen können

zu 70% gefördert werden, wenn sie zur Gewährleistung des Hochwasserschutzes nötig sind bzw.
zu 90% gefördert werden, wenn die Gewässerökologie im Fokus steht.

Die Bundes-Kasse beteiligt sich leider nicht.

  • Wasserverbandstag image1
    Interessenvertretung der Unterhaltungsverbände
  • Blick durch das Leybuchtsiel image1
    Bootspassagen sind wegen Wartungsarbeiten bis auf Weiteres nicht möglich (s. Aktuelles)!
  • Wasserstände image1
    Mittelwieke in Berumerfehn
  • Deichacht Norden image1
    Leitsatz aller Küstenschützer